Dauernd soll man sich selbst optimieren – auch wenn man eigentlich zufrieden ist. Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit.

»Je wei­ter sich die Pro­duk­ti­on ma­te­ri­el­ler Gü­ter aus­dehnt, je mü­he­lo­ser sie uns mit dem Not­wen­di­gen ver­sorgt, des­to deut­li­cher wird sich zei­gen, dass die Be­wusst­seins­in­dus­trie zur ei­gent­li­chen Schlüs­sel­in­dus­trie der Mo­der­ne ge­wor­den ist.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2019.