Willkommen in Neuropa

Im niedersächsischen Wendland wird ein komplett neues Öko-Dorf gebaut. Besuch bei einer Genossenschaft, die das Landleben revolutionieren will.

Wo jetzt Acker ist, soll in ein paar Jah­ren das »Hitzacker Dorf« 100 Jun­ge, 100 Alte und 100 Ge­flüch­te­te be­her­ber­gen – eine Pro­vin­zu­to­pie ge­gen die Land­flucht.

Als die Zu­kunft dann end­lich kommt, nach Die­sel stin­kend und laut röh­rend, liegt Clau­dia Sach­se, 55, im Bett in ei­nem blau­en Bau­wa­gen. Sie hört den Mo­tor des Sat­tel­schlep­pers, das Klap­pern, als er sich über die Schlag­lö­cher auf dem Acker hievt. Clau­dia springt so­fort auf. Kann es sein? Im Schlaf­an­zug has­tet sie vor die Tür: Ja. Das Bau­holz ist da.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2019.