Duell der Generationen

Parteien Ältere Genossinnen und Genossen wie Wolfgang Thierse setzen auf traditionelle Kernthemen der SPD, jüngere um Parteichefin Saskia Esken engagieren sich in sozialen Medien für Minderheiten wie die Queer-Community. Nun kracht es ordentlich.

Chris­to­pher Street Day in Ber­lin 2020: Wer­die­Ar­bei­ter­ver­liert,dem­wer­den­dieHips­ter­nicht­hel­fen

Wolf­gang Thier­se hat die­ser Tage eine Mail be­kom­men. »Tja, selbst schuld. Wer schwu­len­feind­li­che, re­ak­tio­nä­re, hin­ter­wäld­le­ri­sche, fa­schis­to­ide Dreck­schei­ße von sich gibt, muss mit so ei­ner Re­ak­ti­on rech­nen. Tre­ten Sie zu den Re­li­gi­ons­fa­schis­ten von der Uni­on über und wer­den Sie dort glück­lich. Ein ver­är­ger­ter schwu­ler Ge­nos­se.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 10/2021.