Die Kapitulation

Ortstermin Fairbourne ist der erste Ort Großbritanniens, der wegen des steigenden Meeresspiegels aufgegeben wird. Alle Bewohner werden umsiedeln müssen.

Küs­ten­be­woh­ner Eves

Der Be­richt, mit dem die Hei­mat von Stuart Eves of­fi­zi­ell dem Un­ter­gang ge­weiht wird, hat 40 Sei­ten. Der Bri­te hat ihn mit­ge­bracht und hält das Pa­pier mit spit­zen Fin­gern, wäh­rend er vor­liest. Das Do­ku­ment wur­de im Auf­trag der Be­zirks­re­gie­rung in Gwy­nedd ver­fasst und han­delt von dem Ort Fair­bourne an der wa­li­si­schen Küs­te. In den kom­men­den Jah­ren, schreibt die Re­gie­rung, wer­de eine Um­sied­lung ge­plant. Er, Stuart Eves, soll sein Haus, sein Dorf, sei­ne Hei­mat ver­las­sen, alle an­de­ren eben­so. 2054, trägt er vor, »wird es we­der si­cher noch nach­hal­tig sein, in Fair­bourne zu le­ben«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 54/2020.