DAS GAS, DAS AUS DER KÄLTE KOMMT

Auftauende Permafrostböden zählen zu den unbekannteren und zugleich größten Gefahren für das Weltklima. Das austretende Methan etwa beschleunigt die Erderwärmung dramatisch. 

In Fair­banks, Alas­ka, ha­ben For­scher ein Loch in die Eis­schicht ei­nes zu­ge­fro­re­nen Sees ge­bohrt und das dar­un­ter ge­fan­ge­ne Me­than sicht­bar ge­macht, in­dem sie das aus­strö­men­de Gas an­zün­de­ten. Für den Treib­haus­ef­fekt ist Me­than gut 28-mal schlim­mer als Koh­len­di­oxid.
FO­TOS: KA­TIE OR­LINS­KY

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 54/2020.