Hoffnung im Weckglas

Ernährung Der Klimawandel setzt der Landwirtschaft massiv zu. Um die Weltbevölkerung künftig satt zu machen, suchen Forscher nach den Pflanzen der Zukunft. Auch neue Anbaumethoden braucht es möglichst schnell.

Mo­le­ku­lar­ge­ne­ti­ker Alt­mann bei ei­nem Ex­pe­ri­ment mit Raps in der Pflan­zen­kul­tur­hal­le am IPK in Gater­s­le­ben

Die Pflan­zen­kul­tur­hal­le in Gater­s­le­ben wirkt wie ein Welt­raum­la­bor. Star­ke Lam­pen strah­len von der De­cke her­ab, wie die Son­ne an ei­nem brü­ten­den Som­mer­tag. Sil­bern schim­mern­de Fo­lie an den Wän­den re­flek­tiert das glei­ßen­de Licht in alle Rich­tun­gen. Tho­mas Alt­mann schlen­dert zu ei­nem gu­ten Dut­zend ab­ge­reif­ter Raps­pflan­zen, die in Kis­ten in der Mit­te des ho­hen Raums ste­hen und ihre Blät­ter hän­gen las­sen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 54/2020.