Medaillen über Mädchen

Turnen Psychische Gewalt, Schmerzmittel, Essstörungen: Athletinnen erheben schwere Vorwürfe gegen die Trainerin Gabriele Frehse am Bundesstützpunkt in Chemnitz.
Von Antje Windmann

Kunst­tur­ne­rin­nen He­le­ne, Pau­li­ne Schä­fer in der Trai­nings­hal­le in Chem­nitz: Das Prin­zip Zucht und Ord­nung

Dem Deut­schen Tur­ner-Bund und der Deut­schen Tur­ner­ju­gend ist der Schutz von Kin­dern und Ju­gend­li­chen eine wich­ti­ge An­ge­le­gen­heit. So wird in der all­täg­li­chen Ar­beit in den Sport­ver­ei­nen das Kin­der- und Ju­gend­sport­an­ge­bot ver­ant­wor­tungs­voll ge­stal­tet und gleich­zei­tig die Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen un­ter­stützt. Ins­be­son­de­re im Tur­nen ent­steht zwi­schen Mäd­chen, Jun­gen und Er­wach­se­nen häu­fig ein sehr aus­ge­präg­tes Ver­trau­ens­ver­hält­nis, wes­halb eine be­son­de­re Sen­si­bi­li­tät für Ge­fah­ren ge­schaf­fen wer­den muss.
Quel­le: DTB-Web­site

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2020.