Qualen mit Zahlen

Gesundheit Die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage sind der entscheidende Maßstab in der Pandemie. Doch die Daten des Robert Koch-Instituts sind häufig falsch.

Test­sta­ti­on in Gü­ters­loh: »Das ist ein gra­vie­ren­der Feh­ler, der kor­ri­giert wer­den muss«

Der Land­kreis Clop­pen­burg ist der Co­ro­na-Hot­spot in Nie­der­sach­sen. Von Mit­te Sep­tem­ber an schnell­te die Zahl der In­fi­zier­ten in die Höhe, erst über die Warn­stu­fe von 35 Fäl­len pro 100 000 Ein­woh­ner in sie­ben Ta­gen, kurz dar­auf über die 50er-Mar­ke. Das Rote Kreuz und die Bun­des­wehr muss­ten hel­fen, weil das ört­li­che Ge­sund­heits­amt über­for­dert war. Am 8. Ok­to­ber lag die so­ge­nann­te Sie­ben-Tage-In­zi­denz bei 90, Alarm­stu­fe Dun­kel­rot.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 44/2020.