Briefe

Pfeifen im Wald

Nr. 42/2020 Der Risiko-Präsident – Lügen, bis der Arzt kommt: Wie Corona das System Trump zerstört

»Do­nald Trump ist so un­fä­hig, dass er zu al­lem fä­hig ist.«

Alle haben profitiert

Nr. 41/2020 Leitartikel: Die Älteren dürfen den Atommüll nicht der Jugend hinterlassen

Sie ver­un­glimp­fen zwei Ge­ne­ra­tio­nen, die sich zum Teil hef­tig ge­gen den Bau von Atom­kraft­wer­ken ge­wehrt ha­ben und fas­sungs­los mit­an­se­hen muss­ten, wie Mi­nis­ter­prä­si­den­ten ver­such­ten, ihre En­er­gie­po­li­tik ge­gen den Wi­der­stand der Bür­ger durch­zu­set­zen. In Wyhl war der Pro­test 1977 er­folg­reich, in Brok­dorf lei­der nicht. Pro­fi­tiert ha­ben nicht zwei Ge­ne­ra­tio­nen vom Atom­strom, son­dern vier Kon­zer­ne: Preus­sen­Elek­tra (Eon), RWE, Vat­ten­fall und EnBW, al­lein die Lauf­zeit­ver­län­ge­run­gen spül­ten 85 Mil­li­ar­den Euro in de­ren Kas­sen. Dort gilt es an­zu­set­zen.

Wir brauchen einen Fahrplan

Nr. 41/2020 Hat sich der Staat in der Pandemie bewährt?

End­lich ein­mal ein Co­ro­na-Bei­trag, der nicht Pa­nik för­dert, son­dern re­la­ti­viert. Als Ar­min La­schet sich ge­gen den Lock­down po­si­tio­nier­te, hat man ihn bei­na­he ge­lyncht. Für Mar­kus Sö­der ist Co­ro­na da­ge­gen nur ein Mit­tel zum Zweck, sei­ner Pro­fi­lie­rungs­sucht Ge­nü­ge zu tun. Wir brau­chen Po­li­ti­ker, die ab­wä­gen, Ver­trau­en we­cken, ver­ant­wor­tungs­voll han­deln und die Ver­hält­nis­mä­ßig­keit im Auge be­hal­ten. Und na­tür­lich eine Be­völ­ke­rung, die ver­ant­wor­tungs­be­wusst agiert. Zu viel hängt da­von ab.

Etwas blauäugig im Abgang

Nr. 41/2020 Verleger Holger Friedrich ist einer der erfolgreichsten Ostdeutschen – aber immer noch ein Außenseiter

Sel­ten habe ich als Ihr lang­jäh­ri­ger Abon­nent ei­nen so gu­ten Bei­trag wie »Sys­tem­spren­ger« ge­le­sen. Pro­non­ciert, bes­tens re­cher­chiert, reich an Fak­ten und mit ei­ner so fei­nen Iro­nie, dass man aus dem Schmun­zeln und Bei­fall­ni­cken nicht mehr her­aus­kam. Ich bin si­cher kein Freund von »rei­chen Leu­ten«, aber Herrn Fried­rich kann man nur zu­ru­fen: »Wei­ter so und bes­tens ge­macht.«

Dramatisch und ergreifend

Nr. 41/2020 Gesichter einer Pandemie – 50 Corona-Tote und ihre Geschichten

Die­se Wür­di­gung der Ver­stor­be­nen hat mich zu­tiefst be­rührt. DemSPIEGELge­lingt es da­mit, eine Brü­cke zwi­schen oft eher ver­wir­ren­den In­fek­ti­ons-, Re­pro­duk­ti­ons- und wei­te­ren Zah­len und rea­len Ein­zel­schick­sa­len zu bau­en. Ich hof­fe sehr, dass die­se Wür­di­gung auch vie­le Skep­ti­ker der Pan­de­mie er­reicht.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 43/2020.