Rent­ne­rin Bag­ins­ka­ja im Gar­ten ih­rer Dat­scha: »Ich brau­che kein Vä­ter­chen«

Erntezeit

Widerstand Nina Baginskaja ist 73 und protestiert seit mehr als 20 Jahren gegen Präsident Lukaschenko. In diesem Herbst wurde sie zum Vorbild für Zehntausende in Belarus. Wie bleibt man frei in einer Diktatur?
Von Timofey Neshitov und Tatjana Tkatschowa (Fotos)

Sie steigt aus dem Zug, will zu ih­rer Dat­scha in Do­ma­scha­ny, 30 Ki­lo­me­ter öst­lich von Minsk, der Haupt­stadt von Belarus. Es ist ein Mon­tag­mor­gen Ende Sep­tem­ber, zwei Tage nach ih­rer Fest­nah­me. Nina Bag­ins­ka­ja trägt ei­nen Ruck­sack, rollt eine Zieh­kar­re hin­ter sich her, geht durch den Wald, ei­nen Hü­gel her­un­ter, an der Was­ser­pum­pe vor­bei. Ein Nach­bar ruft ihr zu:

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 43/2020.