Blut im Piranha-Becken

Skandale Freshfields, die einflussreichste Anwaltskanzlei der Welt, soll Banken und Investoren dabei geholfen haben, den deutschen Steuerzahler um Milliarden zu betrügen. Bis heute zeigt sie keine Reue. Nun schlägt der Staat zurück, juristisch und politisch.

Die Fahn­der ka­men in den frü­hen Mor­gen­stun­den, am 22. No­vem­ber hol­ten sie Ulf Jo­han­ne­mann aus sei­ner Bad Hom­bur­ger Vil­la, er pro­tes­tier­te laut­hals. Aus­ge­rech­net Jo­han­ne­mann, Star­an­walt und eben noch Be­ra­ter von Mi­nis­tern und Kon­zern­len­kern, de­gra­diert zur Skan­dal­fi­gur in ei­nem un­glaub­li­chen Wirt­schafts­kri­mi.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2020.