Der eigent­liche Super­held

Filmkritik Mit dem fulminanten Agententhriller »Tenet« gelingt Regisseur Christopher Nolan die Wiederbelebung des Kinos.

Natür­lich muss es in ei­nem Film, der das Kino nach fast halb­jäh­ri­gem Koma ins Le­ben zu­rück­ho­len soll, um al­les ge­hen, um die mensch­li­che Zi­vi­li­sa­ti­on. In Chris­to­pher Nolans Ac­tionepos »Tenet« muss eine Ka­ta­stro­phe ab­ge­wen­det wer­den, schlim­mer als der nu­klea­re Ho­lo­caust – so heißt es in ei­nem Dia­log. Das kann man wohl sa­gen. Die Kunst­form Kino steht auf dem Spiel.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 35/2020.