Im Labyrinth des Todes

Kino In »1917« versetzt James-Bond-Regisseur Sam Mendes seine Zuschauer in die Schützengräben des Ersten Weltkriegs – im Stil eines Ego-Shooter-Spiels.

Dar­stel­ler MacK­ay in »1917«: Dem Zu­schau­er das Ge­fühl ge­ben, sich wie ein Wurm durch die Erde zu wüh­len

Wenn er ei­nen Kriegs­film in An­griff neh­me, stel­le er sich im­mer eine ent­schei­den­de Fra­ge, sagt der Re­gis­seur Sam Men­des. »Was wäre, wenn je­mand wie ich, also ein to­ta­ler Feig­ling, in die Schlacht zie­hen müss­te?«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2020.