Herrschafts­zeiten

Macht Markus Söder ist der politische Überraschungssieger der Corona-Pandemie. Im Rennen um Angela Merkels Nachfolge führt er mit meilenweitem Abstand. Der bayerische Landesvater kann offenbar Krise. Aber kann er auch Kanzler?

Mi­nis­ter­prä­si­dent Sö­der Wie ein Feld­herr im Krieg

Als es Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel kürz­lich ein­mal gut mit Mar­kus Sö­der mein­te, sag­te sie zu ihm: »In der Ruhe liegt die Kraft.« Für ihn sei das ein »wich­ti­ger Rat«, er­zählt er treu­her­zig. Und er hal­te sich dran. Wie ein 1,94 Me­ter gro­ßer Schü­ler wirkt er da, wie ei­ner, der sich wirk­lich Mühe gibt, es so zu ma­chen, wie die Kanz­le­rin sich das vor­stellt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 29/2020.