Veg­gie­bur­ger: »Pro­duk­te aus dem Che­mie­la­bor«

Pseudo-Bulette

Veganindustrie  Fleischersatzgerichte liegen im Trend. Doch wirklich gesund scheinen sie nicht zu sein, mitunter enthalten sie sogar üble Zusatzstoffe.

Als sich Mat­thi­as Riedl vor ei­ni­gen Wo­chen durch Flei­scher­satz­bur­ger tes­te­te, wur­de ihm von Bis­sen zu Bis­sen mul­mi­ger. »Bild« hat­te den Er­näh­rungs­me­di­zi­ner aus Ham­burg um sein Ur­teil ge­be­ten. Den Won­der Bur­ger von Aldi ver­trug Riedl noch ganz gut. Beim Next Le­vel Bur­ger von Lidl stör­te ihn der Ge­schmack »aus der Re­tor­te«. Und das Pat­tie der US-Fir­ma Bey­ond Meat be­zeich­ne­te er gar als den »ab­so­lu­ten Hor­ror«. Zu viel Fett, dazu un­ge­sun­des, raf­fi­nier­tes Ko­kos­öl. »Der ging in den Müll­ei­mer«, er­in­nert sich Riedl.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 1/2020.