Welt ohne Gärtner

Geopolitik  Wie soll die Weltordnung der Zukunft aussehen? Liberal und amerikanisch dominiert oder vom autoritären China beherrscht? Und darf auch bombardiert werden? Zwei Bücher aus den USA und aus Singapur diskutieren diese Fragen.
Von Dirk Kurbjuweit

Nach­bil­dung der Frei­heits­sta­tue auf ei­nem See in Wis­con­sin »Akt des Wi­der­stands ge­gen die mensch­li­che Na­tur«

Sein Buch, schreibt Kis­hore Mah­bu­ba­ni, sei ein Ge­schenk an den Wes­ten. Das ist un­ver­fro­ren. Das Buch, das er meint, um­fasst 106 Sei­ten und trägt den Ti­tel »Has the West Lost It?«. Man könn­te das so über­set­zen: Hat der Wes­ten ver­lo­ren? Oder so: Hat der Wes­ten den Ver­stand ver­lo­ren? Da­für sol­len wir dank­bar sein?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.