Prä­si­dent im Stuhl­kreis

Analyse Mit seiner Debatteninitiative hat Emmanuel Macron einen Nerv der diskutierfreudigen Franzosen getroffen.

Dem Wer­de­gang von Em­ma­nu­el Ma­cron schie­nen von An­fang an we­nig Gren­zen ge­setzt, und wäre er nicht Prä­si­dent ge­wor­den, er hät­te auch ei­nen gu­ten Leh­rer ab­ge­ge­ben. Ob Grund­schu­le oder Leis­tungs­kurs, Ma­cron ist na­he­zu uni­ver­sell ein­setz­bar, er bril­liert vor bei­na­he je­dem Pu­bli­kum. Die­sem Ta­lent hat er sei­nen ra­san­ten Auf­stieg zu ver­dan­ken und jetzt – in sei­ner bis­her schwers­ten po­li­ti­schen Kri­se – zu­min­dest eine klei­ne Atem­pau­se.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.