Das Schreien der Lämmer

Textilindustrie  Merinowolle gilt als kuscheliges Naturprodukt. Doch kaum ein Verbraucher weiß, dass Millionen Schafe für Pullover und Outdoorjacken gequält werden. Auch große Modemarken unternehmen zu wenig, um das Leid zu beenden.

Australische Merinoschafe: »Die Tiere leiden unter großen Schmerzen und großem Stress« ALAMY / MAURITIUS IMAGES

Es gibt Stof­fe, die hat die Na­tur so per­fekt ge­schaf­fen, dass ein Mensch sie sich nicht bes­ser hät­te aus­den­ken kön­nen. Wol­le ist so ein Pro­dukt. Sie wärmt, und sie kühlt. Sie nimmt Schmutz schlecht an, weist Schweiß ab und ist nur schwer zum Bren­nen zu brin­gen. Und wenn es sich um Me­ri­no­wol­le han­delt, ist sie auch noch ku­sche­lig weich.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.