Freund wird Feind

Dieselaffäre  Bosch gerät als Verkäufer von Betrugssoftware unter Druck. Der Zulieferer soll Schadensersatz in Milliardenhöhe an den VW-Konzern zahlen.

Wenn es um den Die­sel ging, wa­ren Bosch und VW über Jahr­zehn­te gute Freun­de. Bei­de för­der­ten den Die­sel­an­trieb, und bei­de ver­dien­ten gut dar­an. Bosch, welt­größ­ter Zu­lie­fe­rer der Au­to­in­dus­trie, ver­sorg­te die Mo­to­ren von VW mit Steu­er­ge­rä­ten und mit Soft­ware – auch mit sol­cher, die nach An­sicht der Jus­tiz dazu dien­te, die Ab­gas­wer­te zu be­schö­ni­gen und Mil­lio­nen Kun­den zu be­trü­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2019.