»Für guten Journalismus gibt es keine Abkürzung«

SPIEGEL-Gespräch  Arthur Gregg Sulzberger, 38, seit einem Jahr Verleger der »New York Times«, über den öffentlichen Streit mit Donald Trump, die Notwendigkeit monatelanger Recherchen und die Frage, wie viel Wandel eine 167 Jahre alte Zeitung ertragen kann

Her­aus­ge­ber Sulz­ber­ger: »Un­ser Be­kennt­nis zur ›Times‹ bleibt und stand nie in­fra­ge «

SPIEGEL: Herr Sulz­ber­ger, seit gut ei­nem Jahr sind Sie Ver­le­ger der »New York Times«. Wie groß ist die Last auf Ih­ren Schul­tern?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6/2019.