Traum­be­ruf Spie­ler­be­ra­ter: Den Agen­ten der Pro­fi­fuß­bal­ler wur­de be­reits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren üp­pig Geld in die Kas­sen ge­spült. Das Jahr 2019 war je­doch be­son­ders glän­zend: Die Ein­nah­men der Be­ra­ter stie­gen welt­weit um mehr als 25 Pro­zent. Ihr Ho­no­rar ist zu­meist ge­kop­pelt an die Trans­fer­sum­men bei Spie­ler­wech­seln und an die Ge­häl­ter der Ki­cker. Ein gu­ter Markt für das boo­men­de Fuß­ball­ge­schäft ist auch die Bun­des­li­ga. Die Ver­ei­ne der ers­ten Liga ha­ben in der Spiel­zeit 2017/​18 fast 200 Mil­lio­nen Euro an Be­ra­ter ge­zahlt, eine Stei­ge­rung um 35 Pro­zent ge­gen­über der Vor­sai­son.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 52/2019.