Spen­der Hu­ber­tus mit Toch­ter Sa­rah, En­kel Emil: Er weiß nicht, wie vie­le Nach­kom­men er hat

Nr. 261 und seine Töchter

Schicksale  Eine Frau findet den Samenspender, der ihr Vater ist. Sie freunden sich an – und entdecken weitere Kinder von ihm.

Das ers­te Mal be­geg­ne­te sie dem Frem­den, der ihr Va­ter ist, in ei­nem ab­ge­le­ge­nen Gast­hof im Sau­er­land. Bei­de wa­ren vor dem Tref­fen ner­vös. Sie hat­te Angst, dass er un­sym­pa­thisch sein könn­te, »ein schlim­mer Spie­ßer« zum Bei­spiel. Er be­fürch­te­te, dass sie den­ken könn­te: »Ach du Schan­de! Was ist denn das für ei­ner!«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 52/2019.