Schatten­krieger des Kreml

Spionage  Neue Recherchen belegen: Eine geheime Truppe russischer Killer ist offenbar dabei, in Europa Feinde Moskaus zu töten. Der Generalbundesanwalt verdächtigt Wladimir Putins Agenten, auch hinter dem Mord an einem Georgier in Berlin zu stecken. Die Bundesregierung weist deshalb zwei Geheimdienstmitarbeiter aus.

Rus­si­sche Bot­schaft in Ber­lin: »Ihr seid in Ge­fahr«

Im Som­mer 2013 fuhr ein Kil­ler mit ei­nem Fahr­rad in Mos­kau auf sein Op­fer zu. Der rus­si­sche Ge­schäfts­mann Al­bert Naz­ra­nov be­merk­te ihn, es folg­te eine kur­ze Ran­ge­lei. Der Mör­der schoss dem Mann aus kur­zer Dis­tanz in den Kopf und den Ober­kör­per. Dann fuhr er weg. So zei­gen es Über­wa­chungs­vi­de­os von der Tat.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 50/2019.