Bren­nen­de Krä­ne auf ei­ner Bau­stel­le der CG Grup­pe in Leip­zig

Schläge ins Gesicht

Immobilien  Die Wut über Wohnungsnot und steigende Mieten entlädt sich zunehmend in Gewalt gegen Investoren und Bauunternehmen. Die Branche ist Schauplatz eines neuen Klassenkampfs.

Es ist die Nacht zum Tag der Deut­schen Ein­heit, als Chris­toph Grö­ner er­fährt, dass sei­ne Fir­ma zum Ziel ei­nes An­schlags ge­wor­den ist. Grö­ner ist Im­mo­bi­li­en­ent­wick­ler, Mul­ti­mil­lio­när, eine der schil­lernds­ten Fi­gu­ren der Bran­che. Ei­ner, der auch in TV-Talk­shows sein Ge­sicht hin­hält, der gern mal an­eckt und Sät­ze sagt wie: »Es gibt kein Recht auf eine Woh­nung in Kreuz­berg.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2019.