Die Kämpferin

Frankreich  Die Gelbwestenbewegung wird ein Jahr alt. Eine ihrer prominenten Figuren war die Pflegerin Ingrid Levavasseur. Nun versucht sie allein ihren Weg in die Politik.
Von Britta Sandberg

Au­to­rin Le­va­vas­seur: »Es war ein Auf­stand der Un­sicht­ba­ren«

An ei­nem son­ni­gen Sep­tem­ber­mor­gen steht In­grid Le­va­vas­seur, 32, un­ge­dul­dig am Pa­ri­ser Bahn­hof Saint-La­za­re und war­tet seit 15 Mi­nu­ten auf ein vor­be­stell­tes Taxi. Sie ist früh auf­ge­stan­den; ihre bei­den Kin­der, 9 und 13 Jah­re alt, schlie­fen noch, als sie sich in ih­rem klei­nen Hei­mat­ort in der Nor­man­die auf den Weg in die Haupt­stadt mach­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2019.