Schluss mit lustig

Karrieren  Als Kabarettist spielte Nico Semsrott einen depressiven Jugendlichen. Jetzt macht er Politik im EU-Parlament. Ernsthaft.

Sa­ti­ri­ker Sems­rott: »Sehr ge­ehr­ter Hoch­adel«

Nico Sems­rott will eine Bür­ger­initia­ti­ve ins Le­ben ru­fen, was fehlt, ist der pas­sen­de Name. Wie wäre es mit »Mon­days for Mi­se­ry«?, fragt er. Nach dem Vor­bild von »Fri­days for Fu­ture« nun also Mon­tag für die Mi­se­re. Sems­rotts Mit­ar­bei­ter sind an­ge­tan. »Das passt gut zu dei­ner Fi­gur«, sagt ei­ner.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2019.