Das Buch als Accessoire

Kunst  Benedikt Taschen machte seinen Verlag mit trashigem Glamour zur Weltmarke. Nun führt seine Tochter Marlene mit ihm gemeinsam die Firma. Sie verkaufen Bildbände als Luxusprodukt – ein riskantes Geschäft.

Un­ter­neh­me­rin Ta­schen in Lon­don: Gro­ße Na­men, gro­ße Wi­der­sprü­che

Ein Cock­tail­emp­fang an ge­die­ge­ner Adres­se, im Lon­do­ner Vic­to­ria and Al­bert Mu­se­um. 19 Uhr, Mu­sik läuft, der Saal füllt sich. Ge­wid­met ist der Abend der ver­stor­be­nen Fo­to­gra­fin Lin­da Mc­Cart­ney.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2019.