Leben im Weltuntergang

Sekten  Die Schriftstellerin Stefanie de Velasco erzählt von der Parallelgesellschaft der Zeugen Jehovas – in der sie selbst ihre Kindheit und Jugend verbracht hat.

Au­to­rin de Ve­las­co: Die to­ta­le Il­lu­si­on

Das Buch hat 368 Sei­ten, ein hand­li­ches For­mat, viel­leicht halb so dick wie ein Zie­gel­stein. Für die Ber­li­ner Schrift­stel­le­rin Ste­fa­nie de Ve­las­co ist es »ein Hin­kel­stein, der aus dem Weg muss­te«. Sie­ben Jah­re lang hat sie dar­an ge­ar­bei­tet, sie­ben Jah­re, in de­nen sie im­mer fürch­te­te, sich zu ver­he­ben. »Ich saß sie­ben Jah­re lang klap­pernd vor Käl­te am Schreib­tisch, egal wie warm es drau­ßen ge­ra­de war.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2019.