»Dann macht es bumm«

Vereine  Ein Wissenschaftler erzählt die Geschichte des legendären Torjägers Gerd Müller – und nimmt zugleich den FC Bayern auseinander. Dessen einzigartiger Aufstieg habe eine »kriminelle Kehrseite«.

Ikone Müller 1969 beim Fotoshooting zur Ehrung als Bundesliga-Torschützenkönig DAVIDS / NIKMA

Der Va­ter war Ta­ge­löh­ner, die Mut­ter Haus­frau. Mit vier Kin­dern leb­te die Fa­mi­lie Mül­ler in ei­ner Woh­nung ohne Ba­de­zim­mer. Gerd, der jüngs­te Sohn, war kein gu­ter Schü­ler, aber sein Ta­lent als Fuß­bal­ler stach her­aus.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2019.