Po­li­ti­ker Gha­ni: »Die Ta­li­ban ha­ben sich ver­zockt«

»Wir ergeben uns nicht«

Afghanistan  Staatschef Ashraf Ghani spricht über das drohende Chaos nach der Präsidentenwahl, die Verhandlungen mit den Islamisten – und deren Strategie.

Gha­ni, 70, ist seit 2014 af­gha­ni­scher Prä­si­dent. Da­vor ar­bei­te­te er als Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler in den USA. Sei­ner Wahl ging da­mals ein Kon­flikt mit sei­nem Ge­gen­kan­di­da­ten Ab­dul­lah Ab­dul­lah vor­an, der das Er­geb­nis nicht ak­zep­tier­te. Erst nach in­ter­na­tio­na­ler Ver­mitt­lung ei­nig­ten sich bei­de Sei­ten auf eine Macht­tei­lung.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2019.