Mar­kus Fel­den­kir­chen  Der ge­sun­de Men­schen­ver­stand

Rein­heits­sehn­süchte

Das deut­sche Rein­heits­ge­bot stammt aus dem Jahr 1516 und be­sagt, dass »zu kei­nem Bier mehr Stü­cke als al­lein Gers­ten, Hop­fen und Was­ser ver­wen­det und ge­braucht wer­den sol­len«. Das neue deut­sche Rein­heits­ge­bot be­trifft die De­bat­ten­kul­tur und be­sagt, dass »zu kei­ner Dis­kus­si­on mehr Dis­ku­tan­ten als al­lein Kli­ma­schüt­zer und Flücht­lings­hel­fer ge­braucht wer­den sol­len«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2019.