Angriff der Superviren

Landwirtschaft  Mit Geschöpfen aus dem Genlabor wollen Forscher Nutzpflanzen immun gegen Extremwetter oder Krankheiten machen. Der größte Freisetzungsversuch aller Zeiten ist geplant. Doch was, wenn sich die Kreaturen gegen uns wenden?

Ge­wächs­haus mit Ver­suchs­pflan­zen am Boy­ce Thomp­son In­sti­tu­te im US-Bun­des­staat New York: Die Er­näh­rung der Welt­be­völ­ke­rung si­chern

Als der Bio­lo­ge Mi­cha­el Irey im Jahr 2005 zu ei­ner Pam­pel­mu­sen­plan­ta­ge am Stadt­rand von Mia­mi ge­ru­fen wur­de, ahn­te er, dass eine Ka­ta­stro­phe dräu­te. Irey ar­bei­te­te für das ame­ri­ka­ni­sche Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um USDA und soll­te ei­nen Ver­dacht be­stä­ti­gen. Er be­gut­ach­te­te die Blät­ter ei­nes Bau­mes, sah die Fle­cken und die gel­ben Blat­t­a­dern.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2019.