Laufen gegen den Zweifel

Leichtathletik Darauf hat der deutsche Sport lange gewartet: eine Langstreckenläuferin mit Weltklasseformat. Konstanze Klosterhalfen hat alles, um ein Star zu werden. Aber sie trainiert mit Leuten, die unter Dopingverdacht stehen. Wie geht sie mit der Kritik um?

Re­kord­läu­fe­rin Klos­ter­hal­fen im Au­gust im eng­li­schen Bir­ming­ham: »Ich hät­te noch schnel­ler ge­konnt«

Beim Leicht­ath­le­tik-Mee­ting in Zü­rich Ende Au­gust läuft Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen, 22, über 1500 Me­ter in der letz­ten Run­de leicht­fü­ßig an der Welt­re­kord­hal­te­rin Gen­ze­be Di­ba­ba vor­bei. Es geht ein Rau­nen durch das Sta­di­on, denn da­mit hat­te nie­mand ge­rech­net, dass die­se zier­li­che Frau aus Deutsch­land die Wun­der­läu­fe­rin aus Äthio­pi­en ab­hän­gen könn­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2019.