Wie erstarrt

#MeToo  Opernstar Plácido Domingo soll Frauen belästigt haben. Auch eine deutsche Managerin erzählt von einem Übergriff des berühmten Sängers.

Te­nor Do­m­in­go 1996: Be­geg­nung im Ho­tel­zim­mer

Der kur­ze Aus­flug der Sa­rah Kru­se in die Welt der gro­ßen Oper en­de­te so plötz­lich wie un­er­war­tet im Fe­bru­ar 2001. Die Frau, die in Wahr­heit an­ders heißt, muss­te nach nur sie­ben Mo­na­ten als An­ge­stell­te bei Sony Mu­sic in Ber­lin ge­hen; sie frag­te sich, war­um. Na­tür­lich hat­te sie sich ge­wun­dert, dass man ihr beim La­bel Sony Clas­si­cal gleich die Be­treu­ung von drei Su­per­stars zu­ge­traut hat­te. Aus­ge­rech­net ihr, ei­nem Frisch­ling, 27, Mar­ke­ting­ma­na­ge­rin, noch in der Pro­be­zeit. Aber hey, hat­te sie es nicht gut ge­macht?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2019.