»Liebe, Zweifel, Freude«

Klassik  Der Pianist Igor Levit über Ludwig van Beethoven und seine Neuaufnahme aller 32 Klaviersonaten des Komponisten

Mu­si­ker Le­vit: »Kult ge­hört auf die schwar­ze Lis­te«

Le­vit, 32, gilt als ei­ner der ta­len­tier­tes­ten Pia­nis­ten sei­ner Ge­ne­ra­ti­on, zu­gleich tritt er so po­li­tisch auf wie kaum ein klas­si­scher Mu­si­ker. Im In­ter­view auf der Ter­ras­se sei­nes Hau­ses in Ber­lin geht es um Lud­wig van Beet­ho­ven. 2020 ist Beet­ho­ven-Jahr, der Ge­burts­tag des Kom­po­nis­ten jährt sich dann zum 250. Mal. Be­reits auf sei­ner De­büt-CD von 2013 hat­te Le­vit fünf Kla­vier­so­na­ten Beet­ho­vens ein­ge­spielt. Vor Kur­zem nun hat er ein Groß­pro­jekt be­en­det: die Auf­nah­me al­ler 32 Kla­vier­so­na­ten des Kom­po­nis­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2019.