Der nächste Sturm

Großbritannien  Im Parlament, in der Partei, vor Gericht: Boris Johnson reiht im Brexit-Kampf Niederlage an Niederlage. Was kann er noch tun? Die Zahl seiner Optionen verringert sich, alle sind riskant.

Pre­mier John­son bei Schul­be­such: Noch ein­mal ganz von vorn an­fan­gen?

Boris John­son ist die­se Wo­che zur Schu­le ge­gan­gen. Es war am Diens­tag, als sich der bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­ter im Lon­do­ner Stadt­teil Pim­li­co zwi­schen ei­ni­ger­ma­ßen ge­fass­te Grund­schü­ler quetsch­te. Er mach­te da­bei, für sei­ne Ver­hält­nis­se, we­ni­ge Fa­xen, er fiel der Leh­re­rin nicht ins Wort; wenn er et­was sa­gen woll­te, hob er ar­tig den Arm. Für ei­nen kur­zen Mo­ment sah es so aus, als woll­te der 55-Jäh­ri­ge noch ein­mal ganz von vorn an­fan­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2019.