Flur­funk des Kreml

Analyse Die CIA hat wohl einen hochrangigen Spion aus Moskau abgezogen. Fraglich ist, wie gut sein Zugang war.

von Christian Esch

Was weiß Wa­shing­ton über das In­nen­le­ben des Kreml? Seit der US-Sen­der CNN den Ab­zug ei­nes mut­maß­li­chen Top­spi­ons aus Mos­kau ver­öf­fent­licht hat, stellt sich die­se Fra­ge. Der Mann galt dem Be­richt zu­fol­ge als »die höchst­ran­gi­ge Quel­le der USA im Kreml«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2019.