»Die perfekte Krise«

SPIEGEL-Gespräch  Wie gehen wir mit einer Katastrophe um, die das Überleben der Menschheit bedroht, nur nicht sofort? Das neue Klimabuch des US-Erfolgsautors Jonathan Safran Foer stellt große Fragen – und gibt sehr persönliche Antworten.

Schrift­stel­ler Foer: »Es gibt vier Din­ge, die je­der tun kann«

Foer, 42, ist ei­ner der pro­fi­lier­tes­ten ame­ri­ka­ni­schen Ro­man­au­to­ren. Welt­weit be­kannt wur­de er aber durch sein Sach­buch »Tie­re es­sen« von 2009, das die Fa­cet­ten der in­dus­tri­el­len Tier­hal­tung be­leuch­te­te und zu ei­nem der ein­fluss­reichs­ten Bü­cher des Ve­ge­ta­ris­mus wur­de. Foer selbst liebt Fleisch und hat es nur zeit­wei­se ge­schafft, Ve­ge­ta­ri­er zu sein. Von ei­ner ähn­li­chen see­li­schen Zwangs­lan­ge han­delt nun Fo­ers zwei­tes Sach­buch »Wir sind das Kli­ma«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2019.