Zurück in die Hölle

Kolumbien  Drei Jahre lang herrschte Frieden zwischen Staat und Farc. Nun bewaffnen sich einige Guerilleros wieder. Unterwegs mit Dschungelkämpfern.
Von Juan Moreno und Federico Ríos (Fotos)

Farc-Re­bel­len im Sü­den Ko­lum­bi­ens: »Die Macht­über­nah­me, der Sieg der Mas­sen, dar­um geht es«

Der Mann, der den Krieg zu­rück nach Ko­lum­bi­en brin­gen will, ist ein Kerl mit Ober­lip­pen­bart, dunk­len Au­gen und ei­ner 9-Mil­li­me­ter-Pis­to­le im Gür­tel. Er heißt Da­ni­lo Al­vi­zu und trägt Tarn­ho­se, ein Che-Gue­va­ra-T-Shirt und Gum­mi­stie­fel. »Das ist ein his­to­ri­scher Mo­ment«, sagt Al­vi­zu. Er klingt ein we­nig er­grif­fen von sich selbst.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2019.