Glückwunsch aus der Hölle

Zeitgeschichte  80 Jahre nach dem Hitler-Stalin-Pakt wollen Putin-Getreue das verhängnisvolle Abkommen rehabilitieren – im Dienste des russischen Großmachtstraums.
Von Christian Neef

NS-Grö­ßen Jo­seph Go­eb­bels, Hit­ler, Mar­tin Bor­mann(*): Die bal­ti­schen Staa­ten an die So­wjet­uni­on aus­ge­lie­fert

Es ist Sonn­tag, der 24. De­zem­ber 1989, als der Ta­gungs­lei­ter des Kon­gres­ses der Volks­de­pu­tier­ten in Mos­kau die Ab­ge­ord­ne­ten zur letz­ten Ab­stim­mung ruft. Im Kon­gress­pa­last des Kreml herrscht Tu­mult – die 2250 Ab­ge­ord­ne­ten des we­ni­ge Mo­na­te zu­vor erst­mals frei ge­wähl­ten Par­la­ments sol­len über ei­nen Text ent­schei­den, um den in den Ta­gen zu­vor dra­ma­tisch ge­run­gen wor­den ist.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 34/2019.