»Ich bin bereit anzutreten«

SPD  Wochenlang hat sich die erste Reihe der Partei vor einer Kandidatur für den Vorsitz gedrückt. Nun prescht einer vor, mit dem niemand mehr gerechnet hat: Finanzminister Olaf Scholz.

So­zi­al­de­mo­krat Scholz: Vor gut zwei Mo­na­ten galt er po­li­tisch als er­le­digt

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag­abend kommt beim Au­ßen­mi­nis­ter eine klei­ne, höchst ver­trau­li­che Run­de zu­sam­men. Es ist deut­lich nach 20 Uhr, die Re­pu­blik sitzt vor dem »Po­li­zei­ruf«, als Hei­ko Maas bei sich zu Hau­se in Ber­lin zwei Par­tei­freun­de emp­fängt: Ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil und Olaf Scholz, Vi­ze­kanz­ler und Fi­nanz­mi­nis­ter. Die drei ha­ben et­was zu be­spre­chen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 34/2019.