Der Ups-Moment

Kommentar Das Jahr 2019 könnte die Wende bringen im Kampf gegen die globale Erwärmung. Von Marco Evers

Der Juli 2019 war der hei­ßes­te Mo­nat min­des­tens seit Be­ginn der glo­ba­len Wet­ter­auf­zeich­nung vor rund 140 Jah­ren. Und schon der Juni 2019 war der wärms­te Juni der be­kann­ten Ge­schich­te. Die fünf Jah­re seit 2014 sind im welt­wei­ten Tem­pe­ra­tur­mit­tel die hei­ßes­ten, die je ge­mes­sen wor­den sind. Das Kli­ma tut ge­nau das, wo­vor For­scher seit über vier Jahr­zehn­ten laut­stark war­nen: So­lan­ge die welt­wei­ten Koh­len­di­oxid­emis­sio­nen nicht mas­siv sin­ken, wird die Erd­er­wär­mung wei­ter­ge­hen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2019.