Der Wunder-Flüchtling

Vereine  Bakery Jatta schaffte es von Gambia in die Bundesliga. Nun gibt es Zweifel an seiner Identität und seiner Biografie. Der HSV hatte offenbar wenig Interesse, den Fall aufzuklären.

HSV-Pro­fi Jat­ta: »Ei­nem ge­sell­schaft­li­chen Spieß­ru­ten­lauf aus­ge­setzt«

Am 11. No­vem­ber 2015 be­gann für Bak­e­ry Jat­ta der Traum von ei­ner Kar­rie­re als Bun­des­li­ga­pro­fi wahr zu wer­den. An die­sem Tag un­ter­schrieb ein Mit­ar­bei­ter der Aus­län­der­be­hör­de Bre­men ein Do­ku­ment mit dem Ti­tel »Aus­set­zung der Ab­schie­bung (Dul­dung)«. Ein Pass­fo­to Jat­tas kleb­te dar­in, dar­un­ter ist sei­ne Un­ter­schrift. Der Mit­ar­bei­ter kreuz­te an: »Die Per­so­nal­an­ga­ben be­ru­hen auf den ei­ge­nen An­ga­ben der In­ha­be­rin/​des In­ha­bers.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 33/2019.