Tückisches Projekt

Rente  Sozialminister Hubertus Heil (SPD) will Selbstständige per Gesetz verpflichten, für ihren Ruhestand vorzusorgen. Damit soll Altersarmut bekämpft werden – Betroffene aber fürchten Nachteile.

Ar­beits­mi­nis­ter Heil

Sei­nen ers­ten Auf­trag nahm Lud­wig Gram­berg an, als er noch auf das Gym­na­si­um ging. Schon als 18-Jäh­ri­ger pro­gram­mier­te er Web­sites, für ei­nen Sach­buch­au­tor bas­tel­te er ei­nen pro­fes­sio­nel­len In­ter­net­auf­tritt. Fünf Euro pro Stun­de be­kam er da­mals, kurz nach der Jahr­tau­send­wen­de. Es war sein ers­tes Ein­kom­men als Selbst­stän­di­ger.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 31/2019.