Drau­ßen­mi­nister

Debatte  Ist es eine gute Idee von Robert Habeck, sich bei Twitter und Facebook abzumelden?

von Tobias Becker

Ein Zir­kus­tier be­kommt ein Le­cker­li, wenn es ein Kunst­stück voll­bracht hat, der So­ci­al-Me­dia-Nut­zer ein Like, ein Herz, ei­nen Ret­weet. Der Ef­fekt ist ähn­lich: Dres­sur. Das Tier wird wie­der ein Kunst­stück ma­chen, der So­ci­al-Me­dia-Nut­zer wie­der ver­su­chen, et­was Ori­gi­nel­les, Lus­ti­ges, Ge­mei­nes zu pos­ten. Das Per­fi­de: Je un­be­re­chen­ba­rer die Be­loh­nung ist, des­to stär­ker mo­ti­viert sie. Und das Feed­back der so­zia­len Netz­wer­ke ist sehr un­be­re­chen­bar, ja der Zu­fall ist so­gar be­wusst in die Feeds hin­ein­pro­gram­miert. Das macht sie zum Zir­kus der Ei­tel­kei­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2019.