Schneise der Vernichtung

Brasilien   Der neue Präsident Jair Bolsonaro will indigene Schutzzonen im Amazonasgebiet für Bergbau, Rinderzucht und Farmer öffnen. Für das Weltklima eine fatale Entscheidung.

Il­le­ga­le Gold­mi­nen im Ama­zo­nas-Re­gen­wald

Von oben sieht die Zer­stö­rung aus wie Fisch­grä­ten. »Erst bau­en die Holz­fäl­ler eine Stra­ße für die Trak­to­ren, dann schla­gen sie links und rechts Ab­zwei­gun­gen in den Wald, um die Bäu­me ab­zu­trans­por­tie­ren«, sagt Adria­no Ka­ri­pu­na, Häupt­ling vom Stamm der Ka­ri­pu­na im bra­si­lia­ni­schen Ama­zo­nas­ge­biet.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2019.