So müde

Kommentar Wie wichtig Schlaf für Kinder und Jugendliche ist, wird völlig unterschätzt.

von Veronika Hackenbroch

In Groß­bri­tan­ni­en sol­len die Schü­ler jetzt schla­fen ler­nen. In der Schu­le. Das sieht der Ent­wurf der Leit­li­ni­en für »Health Edu­ca­ti­on« des bri­ti­schen Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums vor; auch Un­ter­richts­ma­te­ria­li­en wer­den da­für zur Ver­fü­gung ge­stellt. Was sich zu­nächst wie ein Witz an­hört, ist in Wahr­heit das Ge­gen­teil: eine ernst­haf­te, wirk­lich sinn­vol­le Maß­nah­me, die auch in Deutsch­land drin­gend nö­tig wäre. Es geht dar­um zu ler­nen, wie wich­tig es ist, ge­nug und er­hol­sam zu schla­fen. Und was man tun kann, wenn abends die Ge­dan­ken krei­sen und die Mü­dig­keit ver­trei­ben. Oder wenn man nachts im­mer wie­der hoch­schreckt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 3/2019.