Die schwarze Arche

Musik  Die Unesco hat Reggae zum immateriellen Kulturerbe erklärt. Kein anderer verkörpert dessen Geschichte heute so sehr wie Lee »Scratch« Perry, der 83-jährige Urvater des Dub. Ein Besuch auf Jamaika.
Von Arno Frank

So­und­schöp­fer Per­ry: »Das Ge­hirn ist wie ein Kind, es braucht In­put«

Die Frau am Steu­er hat ei­nen Joint in der rech­ten Hand und ihr Smart­pho­ne in der lin­ken, dazu Weiß­wein im Blut und al­les im Griff. Hin und wie­der kommt der Hy­un­dai von der Stra­ße ab und hol­pert über das Ban­kett. Dann seufzt Mi­reil­le, 59, und kor­ri­giert mit ei­nem Ruck am Lenk­rad. Der SUV schlin­gert be­denk­lich, über­schlägt sich aber nicht und prescht wei­ter über die kur­vi­ge Küs­ten­stra­ße. Rechts das ka­ri­bi­sche Meer im Mond­licht, links der Dschun­gel in völ­li­ger Dun­kel­heit.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2019.