Geistertanz am See

Geschichte  Der Maler und Spiritist Gabriel von Max trug einst eine der wichtigsten anthropologischen Privatsammlungen Deutschlands zusammen. Doch nun droht der Abriss seiner legendären Villa.

Künst­ler Max, Affe 1902: Ori­gi­nal und Ko­pie

An ei­ner der teu­ers­ten Adres­sen des Lan­des, der Süd­li­chen See­stra­ße am Starn­ber­ger See in Am­mer­land, steht ein ver­las­se­nes Haus. Einst war die Vil­la strah­lend weiß und ge­nau­so pe­ni­bel ge­pflegt wie die Nach­bar­do­mi­zi­le. Dann aber wur­de sie ver­nach­läs­sigt. Heu­te be­fin­det sie sich in ei­nem er­bärm­li­chen Zu­stand.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2019.