»Wir sind spät dran«

Globalisierung  Der Demograf Reiner Klingholz erklärt, wie Afrika aus der Überbevölkerungsfalle entkommen kann – und welche Länder auf diesem Weg bereits erfolgreich sind.

Grund­schü­ler in Gha­na: »Frau­en mit bes­se­rer Bil­dung be­kom­men we­ni­ger Kin­der«

Kling­holz, 65, Di­rek­tor des Ber­lin-In­sti­tuts für Be­völ­ke­rung und Ent­wick­lung, hat mit sei­nem Team eine neue Stu­die zur Be­völ­ke­rungs­ent­wick­lung in Afri­ka er­stellt. Auf­trag­ge­ber der Ana­ly­se, die am 12. Juni prä­sen­tiert wird, ist das Aus­wär­ti­ge Amt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2019.